Historisches

Unsere Chronik

12. Februar 1958:
Gründung des Unternehmens durch Rudolf Ehard Senior

1964:
Anschaffung des ersten neuen Busses

1969/1970:
Aufnahme des Betriebs von Schülerverkehrsfahrten unter eigener Konzession im Einzugsgebiet der Volksschule Spalt, Wassermungenau, Pfofeld, Gräfensteinberg, Absberg.

1974:
Neubau einer Omnibushalle mit Geschäftshaus in Spalt, Lange Gasse

seit 1975:
Aufnahme und Betrieb eines eigenen Städtereiseprogramms nach Wien, London, Lourdes und Paris.

ab 1977:
Linienfahrten im Auftrag der Deutschen Post

1977 bis heute:
Erweiterung des Angebots um Heimatreisen der Vertriebenen aus den deutschen Ostgebieten wie Schlesien – Pommern – Sudetenland, mitSchwerpunkt Nieder- und Oberschlesien

1985:
Erste Fahrt in die skandinavischen Länder mit Ziel Nordkap

ab 1990:
Assoziierter Partner im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg VGN mit eigenen Linien und Konzessionen

seit 1998:
Umfirmierung der Einzelunternehmung in eine GmbH & Co: KG; verbunden mit der Gesellschafter-Erweiterung (2. Generation)

2005:
Tod unseres Seniorchefs & Firmengründers, nachfolgend
Geschäftsleitung durch Klaus Ehard und Rudolf Ehard jun.

2011:
Erwerb eines Betriebsgeländes in Spalt, Gewerbepark Hügelmühle.
Planung eines neuen Firmenstandorts „auf der grünen Wiese“ mit überdachten Unterstellplätzen und Wartungs- und Reparaturhallen.

2012:
Planung und Umsetzung Bauabschnitt I

2018:
Inbetriebnahme des neuen Standorts im Juli / August

Zeitungsartikel von 1958 - 25 Jahre Ehard-Reisen
1959: Reise in die Alpen („Bayern“: Bayrischzell – Tatzelwurm)
1959: Reise an den Rhein (St. Goar – Rüdesheim) (Setra S10)
1959: Reise an den Rhein (St. Goar – Rüdesheim) (Setra S10)
1960: Unser Setra S10 auf der Rückfahrt von Südtirol bei einer Rast
1960: Unser Mercedes 319 vor der St. Pauls Kirche in Eppan (Südtirol) - Region Trentino.
1985: Nordland-Reise (Besuch der Nordkap-Halle)
1989: Unser Drögmöller Eupu 256 auf einer Schlesienreise in der Stadt Glatz (im Glatzer Bergland)
1989: Nordland-Reise „Hammerfest“ (Am geographischen Messpunkt)
2004: Abholung des Busses 319 UL in Ulm

Schreibe einen Kommentar