Logo der Landsmannschaft Schlesien

Schlesienfahrt vom 03.06. bis 07.06.2020

Die Landsmannschaft Schlesien unternimmt eine Reise nach Schlesien. Das „zehnfach interessante Land“, so nannte es Goethe bei seiner Wanderung durch Schlesien, und Goethe war ein vielgereister Kenner. Die Mitreisenden werden die Vielseitigkeit der Landschaft, der Städte, der Kur- und Badeorte, der Schlösser und Herrensitze, der Klöster und Kirchen und auch der Menschen teilweise kennenlernen.

Zwei Übernachtungen erfolgen in einem guten Hotel in Krummhübel im Riesengebirge. Freuen Sie sich auf Fahrten durchs Riesengebirge zur Schneekoppe, zum bekannten Schloss Lomnitz im Hirschberger Tal mit einer Besichtigung und eventuell einem Gespräch mit der Schlossherrin Frau von Küster.

Schneekoppe
Schneekoppe im Riesengebirge 1.603 m

Zwei weitere Übernachtungen sind in Breslau in einem Hotel in der Nähe des Rings geplant.
In Breslau werden wir die Stadt besichtigen und ggf. mit Breslauer Bürgern zusammen kommen. Von Breslau aus führt eine Fahrt Richtung Norden nach Glogau mit Stadtbesichtigung, bis zum Schlesiersee, Rückfahrt über Wohlau, Kloster Leubus und Neumarkt nach Breslau.

Auf der Heimfahrt über Bunzlau erfolgt ein kurzer Besuch in Dresden.

Breslau
Breslauer Rathaus

Zustieg

Zustieg in Allersberg, Nürnberg, Erlangen und Uttenreuth, sowie an der Autobahn A9 und A72 nach Rücksprache ebenfalls möglich.

Preis

Der Reisepreis errechnet sich pro Person im Doppelzimmer mit Frühstück und Abendessen.
Preis: 460,- Euro (EZZ 120,- Euro)
Preis ohne Eintrittsgelder.
Deutsch-polnisch-sprachige Reiseleitung in Schlesien.

Nähere Informationen und Anmeldung bis 10.04.2020 bei:

Landsmannschaft Schlesien – Bezirksverband Mittelfranken:

Wilfried Schröter, An den Eichen 3, 91077 Dormitz, Tel.: 09134 / 5408
E-Mail: wi.schroeter@t-online.de

Oder direkt über Ehard Touristik:
Lange Gasse 15, 91174 Spalt, Tel.: 09175 / 352
E-Mail: info@ehard-touristik.de

1. Tag: Mittwoch, 03.06.2020

Anreise:
06:00 Uhr ab Spalt
07:00 Uhr ab Nürnberg
07:30 Uhr ab Erlangen und Umgebung

Reiseroute:
Ab Nürnberg – Erlangen Großparkplatz geht es über die Autobahn Hof, an Chemnitz und Dresden vorbei bis nach Görlitz. Hier werden wir einen Aufenthalt mit Stadtbesichtigung und Mittagspause machen. Danach geht es weiter über Lauban, Greifenberg, Hirschberg nach Krummhübel. Hier haben wir Hotelbezug und Abendessen.

Zustieg:
Zustieg von München auch am Bahnhof Allersberg möglich, bzw. unterwegs an der Autobahn A9 bis Hof und A72 bis Görlitz nach Rücksprache möglich.

2. Tag: Donnerstag, 04.06.2020

Gruß von der Schneekoppe
Gruß von der Schneekoppe

Rundfahrt durch das Riesengebirge: Nach dem Frühstück steht für den heutigen Tag eine Riesengebirgs-Rundfahrt an. Bei gutem Wetter könnte eine Auffahrt mit der Sesselbahn zum Schlesierhaus erfolgen. Wer gut zu Fuß ist, kann zur Schneekoppe aufsteigen (Dauer ca. 2,5 Std.). Anschließend geht es weiter über Giersdorf, Hermsdorf, Agnetendorf nach Schreiberhau mit dem Besuch des Kochelfalls.

Am Nachmittag fahren wir weiter über Bad Warmbrunn und Hirschberg nach Lomnitz mit Besuch des Schlosses. Danach steht Kaffeetrinken auf dem Programm, eventuell auch ein Gespräch mit Frau von Küster.

Rückfahrt über Schloss Stonsdorf nach Krummhübel zu unserem Hotel.

3. Tag: Freitag, 05.06.2020

Universität Breslau bei Nacht
Universität Breslau bei Nacht

Fahrt nach Breslau mit interessanten Stationen unterwegs: Nach dem Frühstück und Kofferverladen führt uns unser Weg über Hirschberg am Südkamm des Bober Katzbachgebirges entlang bis Bolkenheim und Striegau. In Striegau haben wir ca. 1 Stunde Aufenthalt. Weiter geht es nach Schweidnitz mit dem Besuch der Friedenskirche. Unser nächstes Ziel ist Kreisau im Kreisauer Kreis und Moltke Gut mit Besuch des dortigen Gutes (heute Begegnungsstätte der Deutsch-polnischen Jugend), danach weiter über Zopten nach Breslau. In Breslau beziehen wir unser Hotel, genießen das Abendessen. Je nach Interesse ist ein Bummel über den Ring möglich.

4. Tag: Samstag, 06.06.2020

Exkursion nach Glogau: Nach einen guten Frühstück verlassen wir die Schlesische Metropole Breslau über Lüben (Magdeburger Stadtrecht Ende des 13. Jahrhunderts) nach Glogau. Dort haben wir etwas Aufenthalt mit einer kleinen Stadtbesichtigung. (Bis zum 30-jährigen Krieg war Glogau nach Breslau die bedeutendste Stadt Niederschlesiens in der fruchtbaren, breiten Oder-Niederung.) Am Nachmittag Besuch des Schlesiersees. Rückfahrt über Wohlau. Im Zentrum findet man das Rathaus (alter Renaissancebau) mit der Mariensäule auf dem Ring. Gut erhalten ist das Schloss, es wurde 1579 von Herzog Georg II von Brieg anstelle einer alten Herzogburg erbaut. Die Rückfahrt nach Breslau erfolgt über Kloster Leubus und Neumarkt.

5. Tag: Sonntag, 07.06.2020

Heimreise: Nach dem Frühstück und dem Kofferverladen werden wir unser Heimreise antreten. Zunächst geht es über die Autobahn nach Bunzlau (bei Interesse Bunzlauer Porzellan Einkauf). Wir fahren weiter über Görlitz und Bautzen bis Dresden. In Dresden werden wir bis ins Zentrum zur Mittagspause fahren und eine kleine Besichtigungstour (Semper Oper – Fürstenzug – Frauenkirche und Brühlsche Terrasse) unternehmen.

Gegen 14:30 Uhr werden wir Dresden verlassen und fahren über die Autobahn Chemnitz – Hof – Erlangen – Uttenreuth – Nürnberg zurück nach Mittelfranken.

Unsere Leistungen:

Unser Hotel:

  • in Krummhübel, vom 03.06. bis 05.06.2020
  • in Breslau, vom 05.06. bis 07.06.2020

Unsere Verpflegung:

  • 2x Abendessen in Krummhübel (Hotel)
  • 2x Abendessen in Breslau (Altstadtrestaurant oder Hotel)

Der jeweilige Reisepreis beinhaltet alle Busfahrten, Unterkunft im DZ mit D/WC, Frühstück und Abendessen (3-Gänge-Menü) sowie die deutschsprachige Führung während der Stadtrundfahrt in Breslau und im Riesengebirge.

Nicht enthalten sind die üblichen Eintrittspreise vor Ort.

Alle Fahrten erfolgen ausschließlich mit modernen Reisebussen (WC, Kühlschrank, Schlafsesselbestuhlung etc.)

Programmänderungen vorbehalten!

Preise:
Reisepreis p. P.: 460,00 €
EZZ: 120,00 €